VERKEHRSINFRASTRUKTUR

EYYES bietet basierend auf ARTIFICIAL INTELLIGENCE und dem sicheren FRAMEWORK mit der Produktsuite ROADEYE Lösungen für die SENSORFUSION der Sensorik für die Infrastruktur des Straßenverkehrs an. 

Durch das langjährige Know-How der EYYES Experten mit Ereignisdetektions- und Sensorsystemen im Bereich von Straßen können sowohl bestehende Leittechniksysteme über standardisierte Schnittstellen nachgerüstet als auch Sensorfusionslösungen in Neuanlagen integriert werden. Damit erhöht sich die Relevanz der Meldungen. Die Anzahl der Täuschungsalarme kann deutlich reduziert werden.

TUNNELSENSOR-FUSION.

Zur Überwachung von Straßentunneln kommen sehr viele unterschiedliche Sensorsysteme zum Einsatz, die unter anderem von Prozessleit- und SCADA-Systemen aufgenommen und verarbeitet werden und in den Leitwarten und Verkehrsleitzentralen dargestellt sowie bedient werden.

Jedes Sensorsystem funktioniert hierbei innerhalb der gestreckten Anforderungsziele und erfüllt eine definierte Detektions- bzw. Fehldetektionsrate, auch Sensitivität oder Spezifität genannt.

Da die einzelnen Systeme jedoch entkoppelt sind, d.h. unabhängig voneinander die jeweiligen Ereignistypen analysieren, addieren sich statistisch die Fehlalarmraten mit jedem weiteren Subsystem und Sensor.

Typischerweise sind solche Sensorsysteme:

  • Brandmeldeanlagen und Rauchmelder

  • Videodetektion zur Erkennung von verlorenem Ladegut,
    Falschfahrern, Feuer/Rauch oder bspw.
    liegengebliebenen Fahrzeugen

  • Audiodetektion zur Erkennung von außergewöhnlichen
    akustischen Ereignissen

  • Wärmebild- oder Bodenradar-Systeme

  • Umwelt- und Luftmesssysteme wie etwa Wettersensoren,
    Trübsichtmessgeräte, CO-Detektoren

  • Schleifensysteme – optische Höhenkontrollen, Induktionsschleifen

  • Kontaktbasierende Sensoren wie etwa Türkontakte von Fluchttüren,
    Notrufnischen oder die Entnahme von Feuerlöschern​

AVIFUSION fusioniert als Middleware zwischen den Sensor- und den Prozessleitsystemen die einlangenden Meldungen und bereitet diese auf. Die einzelnen Sensorquellen werden identifiziert, die Ausbreitung und Entwicklung der Häufigkeit der Meldungen wird verfolgt und bewertet – damit werden die Informationen der Sensorsysteme effektiv „gefiltert“, Mehrfachmeldungen werden unterdrückt und die Anzahl an Fehlalarmen reduziert sich maßgeblich. Neue und hochpriorisierte Ereignisse werden als solche erkannt und entsprechend eskaliert. 

Diese Konzentration auf die tatsächlichen Meldungsereignisse steigert die Systemakzeptanz und Usability des Gesamtsystems wesentlich.

Die Meldung vieler und unterschiedlicher Sensoren ergibt im Schadensfall ein unklares Bild der Lage, der Ausgangspunkt und die Ursache lässt sich nicht eindeutig feststellen.

Die Quelle, Ausbreitung und Entwicklung zB. eines Brandes lässt sich aufgrund der Vielzahl an Sensormeldungen nicht eindeutig nachvollziehen – AVIFUSION fusioniert nicht nur die Meldungen, sondern analysiert sämtliche Sensordaten, das dadurch entstehende LAGEBILD stellt eine wesentlich verbesserte Sicht auf das Schadensereignis bzw. den Vorfall dar. 

Der Ausgangspunkt des Ereignisses lässt sich genauso wie das auslösende Ereignis selbst, fest- und darstellen.

Zusätzlich werden HISTORISCHE DATEN in die Auswertung einbezogen, die bspw. Hotspots mit Unfallhäufungen bzw. deren typischen Verläufen in die Lagebetrachtung einbeziehen.

VERKEHRSFLUSS-ANALYSE.

AVIFLOW auf Basis des Frameworks für die EYYES REALTIME AI ENGINE ermöglicht, Fahrzeuge beim Eintreten in einen bestimmten Bereich, etwa eines Straßenabschnittes, zu registrieren und entsprechend beim Verlassen zu deregistrieren. 

Erfasst werden von AVIFLOW verschiedenste Fahrzeugparameter wie etwa Fahrzeugklasse, Type, Marke oder Kennzeichen. Auf Basis dieser Daten können Drittsysteme Fahrzeuge zählen und kategorisieren, um eine Verkehrsflußanalyse zu erstellen. Auf Basis einer Zählung können strecken- und zeitabhängige Analysen erstellt werden. 

Eine weitere Anwendung ist die Überwachung von Umweltzonen oder Abschnitten mit Gewichts-beschränkungen - die Rohdaten werden den Behörden zur weiteren Verarbeitung und Auswertung über flexible Schnittstellen übergeben.

Die Sensorik des Systems lässt sich aufgrund der Flexibilität für eine Vielzahl von Auswertungen einsetzen und ist mit entsprechend datenschutzkonformen
Mechanismen gestaltet.  

© 2020 BY EYYES
ALL RIGHTS RESERVED

EYYES GMBH

DR. FRANZ-WILHELM-STRASSE 2A
3500 KREMS AN DER DONAU
ÖSTERREICH

LinkedIn 32px.gif
XING 32px.gif